Aktuelles

….der Countdown läuft….

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

Für die diesjährigen Vorschulkinder beginnt die letzte „heiße Phase“  in unserem Kindergarten, bevor ein neuer Lebensabschnitt beginnt. In den letzten 3 Monaten, passieren noch viele spannende Sachen und Ausflüge. Nach dem die Kinder das Coolness-Training schon erfolgreich besucht haben, folgte das Fußgängertraining mit der Polizei.

In den nächsten Wochen, werden wir gemeinsam den Recyclinghof, die Glaswerkstatt, die Feuerwehrwache und viele weitere Ausflüge unternehmen. Natürlich dürfen die Maxi- Gottesdienste mit anschließendem Stehkaffee und der Segnungs-Gottesdienst nicht vergessen werden, bevor die Kinder aus dem Kindergarten, in die Schule “ geschmissen“ werden. 

Wir freuen uns, auf eine spannende und interessante letzte Zeit.

Der Zahnarzt kommt…

​

​

​

​

​

​

​

​

Mama, Mama, er hat überhaupt nicht gebohrt....so hieß es vor langer Zeit in einer Werbung für Zahnpasta.

Zahngesundheit, Zahnprophylaxe ist ein wichtiges Thema, dass auch schon bei den Kindern im Kindergarten eine Rolle spielt. 

​

Das Land NRW fördert die Zahngesundheit der Kinder in mehreren Schritten:

Mindestens einmal im Jahr besucht uns eine Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes und spricht mit den Kindern über zahngesunde Ernährung und über das richtige Zähneputzen. Das wird auch anschließend im Waschraum geübt - unter viel Gelächter und mit viel Wasser!!! Anschließend erhält jedes Kind eine wunderbar bunte Zahnbürste geschenkt.

​

Das alleine reicht jedoch nicht. Regelmäßige Kontrolle durch einen Zahnarzt ist unerlässlich.

Deshalb kommt auch einmal im Jahr ein sehr netter Zahnarzt des Gesundheitsamtes in das Familienzentrum. Er erklärt die Instrumente , schaut der Puppe in den Mund und dann sind die Kinder dran. Er schaut nur, baut Ängste ab, macht Späße und die Kinder verlieren ihre Scheu.

​

Sollte er einen kranken Zahn finden, schreibt er einen Zettel, den den Eltern übergeben wird. Den Eltern ist es dann überlassen tätig zu werden. Niemand wird "gezwungen" oder "kontrolliert".

​

Es geht um Vorsorge und Abbau von Ängsten.Deshalb Karius und Baktus keine Chance!!!

​

Termin: 29. Und 30. April 2019

Alles dreht sich um die Sonne

Gruppe 5 

​

​

​

​

​

​

​

​

In unserem Projekt, erfahren die Kinder, dass sich unsere Erde nicht alleine um die Sonne dreht.

Ohne den Zwergplaneten Pluto sind es acht Planeten, über 100 Monde,  Millionen von Sternen, unzählige Asteroiden, die alle zusammen unser Sonnensystem bilden. Sie erfahren viel über Beschaffenheit und Größen von Sonne und  Planeten. Ihr Wissen können die Kinder in der Gestaltung  mit den verschiedensten Materialien einbringen und ihr „Sonnensystem“ schaffen. 

Auch  war es den Kindern wichtig, „Wie komme ich in den Weltraum?“ Dafür gab es für alle „Astronauten“ ein extra „Trainingsprogramm“ um für den Flug mit der Rakete gerüstet zu sein. 

Die Maxi´s der Gruppe 5

 

 

 

 

 

 

Nach 8 tollen und intensiven Jahren geht nun die Zeit im Gemeindehaus Lutherstraße zu Ende.

 

Seit 2011 haben dort bis zu 50 Kinder in 3 Jahrgängen (insgesamt zwischen 120 und 150 Kinder) eine tolle Kindergartenzeit erlebt. Das Familienzentrum Brunnenstraße und die Lutherstraße waren eine Einheit, die ihre pädagogischen Ziele und kollegiales Miteinander in sehr guter Weise verknüpft haben. Die Maxis sind dort noch einmal "ganzheitlich ( an Geist, Körper und Seele ) gewachsen". Wer die Lutherstraße verlassen hat, war ein fittes Schulkind und der Abschied fiel schwer.

 

Wir danken ganz herzlich den Kolleginnen, die sich dort engagiert haben. Ganz be-sonders Frau Troester und  Frau Klung, aber auch Fr. Skiborowski u. Frau Pfeifer.

Natürlich sind auch die Kolleginnen nicht vergessen, die inzwischen in anderen Einrichtungen arbeiten. Danke für Alles!!!

 

 

Unser Familienzentrum im Wandel 

​

Ingrid Dyballa, 10.01.2019  

Elternabend im Familienzentrum 

​

​

​

​

​

​

​

​

​

Das Familienzentrum lädt Herzlich zum Elternabend ein!

Das Thema: Geschwister 

Sie haben sich zum Streiten gern…. Sie lieben und sie hassen sich.

Kaum eine Beziehung kann so sehr zwischen riesiger Liebe und unerbittlichen Hass wechseln, wie die Geschwisterbeziehung. Und Eltern bringen diese ewigen Streitereien an den Rand der Verzweiflung. Warum ist das so? Was spielt sich da ab? Und wie können wir als Eltern reagieren? 

Über diese und viele weiterer Fragen wollen wir gemeinsam mit Ihnen in einer netten Atmosphäre sprechen.

Termin:  13.05.2019 von  19:30Uhr bis 22:00Uhr                                                

Bitte melden Sie sich bis spätestens 07.05.2019 telefonisch, per Mail oder persönlich an.

Jeder  der Interesse an dem Elternabend hat, ist herzlichst eingeladen! Wir freuen uns auf Sie! 

Wie kleine Bären stark werden

Gruppe 4 

 

 

 

 

 

 

In unserem Projekt erfahren die Kinder, wie der Bär in seiner Umwelt zurechtkommt. Dabei stärken die Kinder mit Achtsamkeitsübungen ihr Selbstbewusstsein und gelangen mit Stillübungen zu mehr innerer Ruhe. 

In unserer kleinen Küche haben unsere bärenstarken Kinder ein Bärenbrot zum gemeinsamen Frühstück gebacken. Sie haben sich jeweils ein Brötchen abgemacht. Mit Butter, Salami, Fleischwurst oder Rohkost belegt. Es war ein gemütliches Frühstück. 

Ein Schwerpunkt unseres Projektes ist, dass lebenspraktische Tätigkeiten durch die Kinder erfahren und geübt. Das macht „Bärenstark“.

Offene Sprechstunde

Erziehung- und Familienberatung der Evangelischen Beratungsstelle Duisburg/Moers

​

​

​

​

​

​

Die Erziehung- und Familienberatung der Evangelischen Beratungsstelle Duisburg/Moers bietet Ihnen hier im Familienzentrum alle 14 Tage eine offene Sprechstunde an. Frau Wischerhoff bietet Ihnen als Diplom- Sozialarbeiterin und Systemische Familientherapeutin ein Gespräch an

  • wenn Sie etwas bedrückt und Sie ein vertrauliches Gespräch suchen,
  • wenn Sie Fragen zur Erziehung und Entwicklung Ihres Kindes haben,
  • wenn die Herausforderungen des Erziehungsalltags zur Belastung werden,
  • wenn persönliche oder familiäre Krisen Sie beschäftigen,
  • wenn Sie sich Sorgen um Ihre Ehe/Partnerschaft oder um sich selber machen.

Sie  ist für Sie da und möchte Ihnen helfen, Auswege aus schwierigen Situationen und Lösungen zu finden. Die Beratung ist:

  • kostenfrei
  • offen für jede und jeden – auch wenn Sie kein Kind in diesem Familienzentrum/Kindergarten haben

Schule aus - Wo bleibt der große Bruder? 

Area51

 

​

Das Jugendzentrum area51 der Evange-lischen Friedenskirchengemeinde bietet bietet eine Lösung an. In der  Schu-Ki-Bude werden die großen Kleinen nach der Schule von pädagogischen Mitarbeitern betreut. Selbstverständlich wird Ihr Kind  von der GGS Mevissenstraße abgeholt.