Aktuelles

Ein Abend nur für Frauen: 
„Mutter - Ehefrau - Beruf - Haushalt…und ich?“








Wie schaffe ich es den vielen unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden ? Muss ich alles schaffen?

Welche Lösungen kann es geben? Was kann ich delegieren? Wann kann ich sagen: Stop...jetzt brauche ich eine kleine Auszeit?

Diese und andere Fragen wollen wir diskutieren und nach Lösungen suchen.

Ein interessanter, spannender Abend an dem die Frauen zu Wort kommen und bei dem auch gelacht werden darf.

Referentin: Fr. Heike Sauer

Termin: 30.10.2019, 19.30-21.45 Uhr

Um vorherige Anmeldung bis zum 24.10.2019 wird gebeten.

Tel.: 02065-61317

Mail: Kita@Friedenskirche-Rheinhausen.de

Eingeladen sind alle Frauen, die sich für dieses Thema interessieren.

Sie sind auch eingeladen, wenn Sie kein Kind in unserem Familienzentrum haben!

Unterwegs nach Weihnachten 








Auf der Spurensuche adventlicher /weihnachtlicher Traditionen und ihrem Ursprung in der Weihnachtsgeschichte.

Welche Bedeutung haben der Christstern, die Lebkuchen, der Stollen?

Wofür steht die Weihnachtsbäckerei mit ihren Gewürzen und welches Geheimnis versteckt sich z.B. hinter den Spekulazien?

"Unterwegs nach Weihnachten " ist eine Erlebniswerkstatt der Düfte, Farben, Geschichten und Genüsse für weihnachtssuchende Eltern und Großeltern,

die sich, ihre Kinder und Enkel besonders beschenken wollen.

Referentin: Fr. Hannelore Schnapp

Tel.: 02065-61317

Mail: Kita@Friedenskirche-Rheinhausen.de

Termin : 20.112019, 19.30-21.30

Um vorherige Anmeldung bis zum 14.11.2019 wird gebeten.


Eingeladen sind interessierte Eltern, Großeltern, und... und...

Sie sind auch eingeladen, wenn Sie kein Kind in unserem Familienzentrum haben!

Wir haben es geschafft !!!





Am Dienstag, den 18.06.2019 haben wir unser externes Überprüfungsaudit zu unserem Qualitätsmanagement sehr erfolgreich absolviert.

Alles stand auf dem Prüfstand.

 
Unserem Familienzentrum, den Erzieherinnen und dem Träger wurde höchstes Lob ausgesprochen. Die Zusammenarbeit ,auch mit den Eltern, wurde lobend erwähnt. Unsere pädagogischen Standards sind hochkompetent und es würde deutlich, dass sie auch „gelebt“ werden und nicht nur auf dem Papier bestünden.

Mein ganz herzliches Dankeschön gilt meinen Kolleginnen. So eine hervorragende Beurteilung ist immer eine Teamleistung!!!


‍Medien ‍im ‍Familienalltag ‍– ‍Gefahr ‍oder ‍Bespaßung?











‍Medien ‍im ‍Familienalltag ‍– ‍Gefahr ‍od. ‍Bespaßung?

‍Medien ‍nehmen ‍in ‍unserem ‍Arbeits-, ‍Familienalltag ‍und ‍in ‍der ‍Freizeit ‍einen ‍immer ‍größer ‍werdenden ‍Anteil ‍ein.

‍Es ‍macht ‍sicher ‍Spaß ‍mit ‍anderen ‍zu ‍chatten, ‍sich ‍Infos ‍einzuholen, ‍sich ‍unterhalten ‍zu ‍lassen ‍und ‍die ‍verschiedensten ‍Dinge ‍auszuprobieren.

‍Unsere ‍Kinder ‍wachsen ‍damit ‍auf ‍und ‍sind ‍im ‍Umgang ‍mit ‍den ‍neuen ‍Medien ‍oft ‍besser ‍aufgestellt ‍als ‍wir ‍Erwachsenen.

‍Wissen ‍wir ‍immer ‍in ‍welchen ‍Foren ‍sich ‍unsere ‍Kinder ‍bewegen?

‍Ist ‍das ‍alles ‍nur ‍Spaß?

‍Um ‍uns ‍ein ‍wenig ‍besser ‍zu ‍informieren ‍laden ‍wir ‍zu ‍diesem ‍Abend ‍ein:

‍Medien ‍im ‍Familienalltag- ‍Internet-whatsapp- ‍snapchat- ‍tik-tok- ‍usw.. ‍Was ‍ist ‍zu ‍beachten? ‍Welche ‍Gefahren ‍sind ‍damit ‍verbunden?


‍Termin ‍: ‍Dienstag, ‍den ‍19.11. ‍von ‍19.30 ‍-22.00 ‍Uhr ‍im ‍Familienzentrum ‍Brunnenstraße

‍Ref.: ‍Frau ‍Beermann-Maschke


‍Eine ‍vorherige ‍Anmeldung ‍bis ‍zum ‍14.11.2019 ‍ist ‍erforderlich!

‍Mindestteilnehmerzahl: ‍5. ‍Jede(r) ‍ist ‍herzlich ‍willkommen, ‍auch ‍wenn ‍sie ‍nicht ‍Eltern ‍in ‍unserem ‍Familienzentrum ‍sind. ‍Bitte ‍vorher ‍anmelden ‍!!!

Kunstausstellung

„Wenn ich könnte, hätte ich “

..inwiefern würden wir unser Aussehen verändern?








In einem offenen Gespräch stellten wir uns die Frage, was wir an uns ändern würden, wenn wir uns verzaubern könnten. 

Aussagen Ihrer Kinder waren: 

Lange Haare, pinke und blaue Haare aber auch grün wurde favorisiert.  

„Ich will dann eine größere Nase mit großen Löchern, damit ich besser schnüffeln kann“. 

„Augen, die offen sind, auch wenn man müde wird.“ 

Nach einem heiteren angeregten Austausch folgte dann aber die Feststellung:

 “Eigentlich sind wir so schön, wie wir sind!“

Um der Vorstellungskraft ihrer Kinder Ausdruck zu geben, gestalten sie im Rahmen des Projektes „Verkleidungskiste öffne dich!“ eine offen gehaltene Vorlage, um einen Kopf und ein Gesicht zu vervollständigen. Mit Hilfe von Spiegeln konnten die Kinder ihren eigenen Kopf und das Gesicht studieren und somit feststellen, was alles dazu gehört. 

So entsteht das „Körperbild“. Das Körperbild ist die Vorstellung vom eigenen Körper. Es ist der Teil des Körpererlebens, der formales Wissen, Phantasien, Gedanken, Einstellungen, Bewertungen und Bedeutungszuschreibungen den Körper betreffend beinhaltet. Das Körperbild ist eng verbunden mit dem Selbstbild, welches die Vorstellungen über die eigene Person enthält.

Darüber hinaus entwickeln die Kinder eine Idee davon, diese Erkenntnisse bildnerisch zu übertragen.

Es entstanden phantasievolle Kunstwerke auf die die Kinder besonders stolz sind.



Unsere Maxis unterwegs














Wohin mit dem Müll?  Wie wird Müll richtig sortiert? Was kann man aus „ Müll“ wieder  gewinnen?


Dieses Themen  interessierten  die Maxis  ganz  besonders und sie gingen ihren Fragen nach bis zum Recyclinghof Duisburg -  West.

Gut  sichtbar, mit Sicherheitswesten, erkundeten die Kinder  unter Führung von sachkundigen Mitarbeitern der Wirtschaftsbetriebe Duisburg den Recyclinghof. Überall, aufgestellt in Reih und Glied,  die vielen Container für Autoreifen, Altholz, Metall, Grünschnitt , Elektrogeräte, Sondermüll…und…und…und 

Für unsere „Müllexperten“ gab es dann noch eine Urkunde und eine Überraschung aus recyceltem  Papier.



Nichts als heiße Luft













Sommer, Sonne…heiße Luft!

Heiße Luft kann sehr anstrengend sein…aber sie  kann auch ganz schön was, wie wir in einem Buch für Experimente gesehen haben. Das wollten wir mit eigenen Augen sehen, dachten wir uns:

Gesagt getan!

Wir haben alles zusammengesucht, was wir für das Experiment brauchten:

Eine Flasche

Einen Luftballon

Heißes Wasser

Eine Schüssel


Dann:

Luftballon auf eine leere Flasche stülpen

Flasche in eine Schüssel mit heißem Wasser stellen


Was passiert?


Die Luft in der Flasche wird warm. Die erwärmte Luft dehnt sich aus und braucht mehr Platz. Darum steigt sie in den Luftballon und bläst ihn auf. Toll!


‍Wie ‍kleine ‍Bären ‍stark ‍werden

‍Gruppe ‍4 ‍







‍In ‍unserem ‍Projekt ‍erfahren ‍die ‍Kinder, ‍wie ‍der ‍Bär ‍in ‍seiner ‍Umwelt ‍zurechtkommt. ‍Dabei ‍stärken ‍die ‍Kinder ‍mit ‍Achtsamkeitsübungen ‍ihr ‍Selbstbewusstsein ‍und ‍gelangen ‍mit ‍Stillübungen ‍zu ‍mehr ‍innerer ‍Ruhe. ‍

‍In ‍unserer ‍kleinen ‍Küche ‍haben ‍unsere ‍bärenstarken ‍Kinder ‍ein ‍Bärenbrot ‍zum ‍gemeinsamen ‍Frühstück ‍gebacken. ‍Sie ‍haben ‍sich ‍jeweils ‍ein ‍Brötchen ‍abgemacht. ‍Mit ‍Butter, ‍Salami, ‍Fleischwurst ‍oder ‍Rohkost ‍belegt. ‍Es ‍war ‍ein ‍gemütliches ‍Frühstück. ‍

‍Ein ‍Schwerpunkt ‍unseres ‍Projektes ‍ist, ‍dass ‍lebenspraktische ‍Tätigkeiten ‍durch ‍die ‍Kinder ‍erfahren ‍und ‍geübt. ‍Das ‍macht ‍„Bärenstark“.

Offene Sprechstunde

Erziehung- und Familienberatung der Evangelischen Beratungsstelle Duisburg/Moers







Die Erziehung- und Familienberatung der Evangelischen Beratungsstelle Duisburg/Moers bietet Ihnen hier im Familienzentrum alle 14 Tage eine offene Sprechstunde an. Frau Wischerhoff bietet Ihnen als Diplom- Sozialarbeiterin und Systemische Familientherapeutin ein Gespräch an

  • wenn Sie etwas bedrückt und Sie ein vertrauliches Gespräch suchen,
  • wenn Sie Fragen zur Erziehung und Entwicklung Ihres Kindes haben,
  • wenn die Herausforderungen des Erziehungsalltags zur Belastung werden,
  • wenn persönliche oder familiäre Krisen Sie beschäftigen,
  • wenn Sie sich Sorgen um Ihre Ehe/Partnerschaft oder um sich selber machen.

Sie  ist für Sie da und möchte Ihnen helfen, Auswege aus schwierigen Situationen und Lösungen zu finden. Die Beratung ist:

  • kostenfrei
  • offen für jede und jeden – auch wenn Sie kein Kind in diesem Familienzentrum/Kindergarten haben

Schule aus - Wo bleibt der große Bruder? 

Area51


Das Jugendzentrum area51 der Evange-lischen Friedenskirchengemeinde bietet bietet eine Lösung an. In der  Schu-Ki-Bude werden die großen Kleinen nach der Schule von pädagogischen Mitarbeitern betreut. Selbstverständlich wird Ihr Kind  von der GGS Mevissenstraße abgeholt.